Collège rédaction et lecture en allemand – « Fantasie »

Quiz
Fichiers
Collège rédaction et lecture en allemand  – « Fantasie »

Fantasie, was ist das?

Ich habe für Euch meinen Text gelesen. Du findest die Hördateien oben unter Materials. Schreibe in der folgenden Übung drei kleine Geschichten für einen Wettbewerb. Falls du gewinnen solltest, wirst du 3 Tage lang unter Materials in einer Tabelle angezeigt!

Drachen, Einhörner, Feen …: Woher stammen diese ganzen seltsamen Kreaturen? Von unserer Fantasie natürlich! Aber: Fantasie, was ist das? Alles fing mit Gott an, das Gute. Aber zum Guten gehört auch das Böse: der Teufel. Der Teufel hat natürlich auch unzählige Kreaturen, die Menschen in Angst und Schrecken versetzen. Drachen, Vampire, Teufelchen usw. stehen dem Teufel zu Diensten. Doch: Wer will sich schon mit dem Bisschen zufrieden geben? Verschiedene Autoren ließen Ihrer Fantasie freien Lauf und erfanden Dracula, Frankenstein und mancher Autor benutzte sogar Werwölfe sowie andere Kreaturen, die schon aus Legenden kamen, um sein eigenes Buch zu schreiben. Es gibt ja auch heute noch Horror-Buch Autoren wie zum Beispiel R. L. Stine, Erfinder der weltbekannten Serie “Gänsehaut“.

Es wird aber auch heftig darüber gestritten, ob es Kreaturen in Sagen jemals gegeben hat, wie zum Beispiel Drachen oder Greife? Die Griechen zum Beispiel glaubten felsenfest an ihre Götter und Halbgötter wie Zeus und Herkules oder die Römer an ihre wie Jupiter und Venus. Andere wiederum halten das alles für puren Aberglaube. Warum dieser Streit? Früher glaubte man, dass Gott unfolgsame und nicht gottesfürchtige Menschen mit Krankheiten strafte. So beteten sterbenskranke Menschen ihn an, weil sie sich nicht erklären konnten, warum sie krank waren. Woher kam diese Krankheit? Warum sie krank waren, wussten sie nicht. Sie hatten dafür keine Erklärung, also griffen sie nach der Fantasie. Was das Wissen nicht erklären konnte, tat die Fantasie. Das war der Glaube an unsichtbare, stärkere Mächte.

Doch mit der Zeit machten die ersten Menschen Beobachtungen. Diese führten zu großen Erfindungen, zu Medikamenten, die sie von den Krankheiten heilten.  Nach und nach begannen immer mehr Menschen, an die Existenz von höheren Mächten und Göttern zu zweifeln. Denn: Hatten die Menschen nicht all diese Entdeckungen und Erfindungen ganz ohne diese Götter gemacht? So ersetzte das Wissen immer mehr die Fantasie und den Glaube. Aber Fantasie ist deswegen längst nicht verschwunden. Denn Fantasie kommt aus dem Griechischen « Phantasia ». Es bedeutet soviel wie « Einbildung » oder « Einfallsreichtum » und diese gehört zu uns Menschen, zu unserer Gedankenwelt, wie das Salz im Meerwasser, wie die Dunkelheit zur Nacht. Deswegen schreiben auch heute noch manche Menschen großartige Fantasiegeschichten, die wir alle lieben, wie etwa Harry Potter von J.K. Rowling, Drachenreiter von Cornelia Funke, Die unendliche Geschichte von Michael Ende oder die berühmten Mosaik-Geschichten (« Comics ») von einem unzähligen Kollektiv an Erzählern und Zeichnern, die schon seit 1976 Tausende von Kindern und mit über 500 Mosaik-Heften (!) begeistern.

Autor: Damian Mörschner, 10 Jahre, CM2, April 2020

Weitere Empfehlungen:

Maiks Tagebuch 2
Maiks Tagebuch 1
Filmempfehlung  » Tabaluga »
Filmempfehlung  » die Heinzels »